Susanne v. Studnitz | Heilpraktikerin für Psychotherapie | Tel 040 – 55 00 67 83

Ganzheitliche Behandlungsmethoden

Alle ergänzenden/ganzheitlichen Heilmethoden haben den körperlich und seelisch gesunden Menschen zum Ziel.

Reiki

bezeichnet die universelle Lebensenergie, die uns umgibt, und die wir benötigen, um uns wohl zu fühlen. Sie steht prinzipiell jedem Menschen zur Verfügung.
Weiterhin steht „Reiki” für eine ganzheitliche Heilmethode, die sich einfach erlernen lässt. Durch eine(n) Reiki-Lehrer(in) wird dem(r) „Schüler/in” in einer sog. Einstimmung (auch als Einweihung bezeichnet) die Fähigkeit übertragen, die universelle Lebensenergie zu kanalisieren und über die Hände weiterzugeben.

Ich arbeite in meinen Reiki-Kursen mit dem Usui-System, benannt nach dem japanischen Arzt Mikao Usui. Es baut auf drei Kursen auf und kann mit einem Lehrergrad abgeschlossen werden, wobei jeder einzelne Grad so aufgebaut ist, dass bereits damit gearbeitet werden kann. Allein der/die Teilnehmer(in) entscheidet darüber, welchen Reiki-Grad er/sie erwerben möchte; diesbezüglich bestehen keine Vorschriften.

Meine Kurse und Ausbildungen zu dieser Behandlungsmethode finden Sie unter dem Punkt »Ausbildung / Kurse« .

Mit meinen Reiki-Schülern und Interessierten an Reiki findet jeweils einmal im Monat in der Praxis Bilserstr. 9, 22297 Hamburg ein offenes Gruppentreffen statt.
Anmeldungen bitte an


Fußchakrareflexzonenbehandlung

Die Wirkung der Fußchakrareflexzonenbehandlung reicht weit über die der traditionellen Fußreflexzonenmassage hinaus. Es werden dabei die reflektorischen Endpunkte der Energiezentren (Chakren) an der Fußsohle aktiviert. Das reflektorische Nervensystem, über das alle Refleximpulse übermittelt werden, finden wir am ganzen Körper - die Endpunkte aber nur an den Fußsohlen!

Diese Behandlungsmethode harmonisiert die Chakraenergie und behandelt auf diese Weise im ganzheitlichen Sinn nicht nur die Symptome, sondern auch die Entstehung/Ursache/den Kern der Beschwerden. Im Zusammenhang mit dieser ganzheitlichen Behandlung entwickeln sich oft positive Bewußtseinsveränderungen, die langsam aber stetig einsetzen. Disharmonien in Körper und Seele können sich so auflösen, und mit dieser neuen Erfahrung gelingt es, leichter und schneller zur inneren Ruhe zu finden.

Die Anzahl der Behandlungen richtet sich nach dem Beschwerdebild. Es ist üblich, zunächst alle drei Tage zu behandeln, bis Besserung eintritt, dann jeden neunten Tag.

Meine Kurse und Ausbildungen zu dieser Behandlungsmethode finden Sie unter dem Punkt »Ausbildung / Kurse« .


Die Kunst des Besprechens

Das Besprechen von Krankheiten ist eine unterstützende Heilweise und ersetzt nicht die ärztliche oder heilpraktische Behandlung. Es geschieht auf einer geistigen Ebene und ist in der Regel in Rituale eingebunden. Wohl alle Kulturen der Welt praktizieren diese Form der geistigen Heilung seit altersher und tun dies noch immer. Dabei werden Gebete oder Formeln gesprochen, deren Auswahl oft mit dem Mondkalender zusammenhängt.

Die Kunst des Besprechens wurde (und wird z.T. auch heute noch) von der älteren Generation auf Kinder oder Enkel übertragen. Nicht-Blutsverwandte erhalten die Fähigkeit des Besprechens durch ein Einweihungsritual von einem Menschen, der die Kunst ausübt und die nötigen Gebete oder Formeln kennt. Bei der Auswahl folgender Symptome/Erkrankungen kann das Besprechen unterstützend angewandt werden:

  • Wundheilung
  • Rheuma
  • Diabetes
  • Hauterkrankungen
  • Rosen
  • Entzündungen
  • Lymphstau
  • Stiche
  • Stress
  • Gicht
  • Schlafstörungen
  • Herpesfamilie
  • Ängste
  • Knochen-/ Skelettbeschwerden
  • Migräne
  • Ödeme
  • Nerven
  • Trauer
  • Erkältungskrankheiten
  • Schmerzzustände

Meine Kurse und Ausbildungen zu dieser Behandlungsmethode finden Sie unter dem Punkt »Ausbildung / Kurse« .


Heilbehandlungen mit FARBEN, STEINEN, DÜFTEN, KLÄNGEN

Farben, Klänge, Steine und Düfte (Aromen) sind in diesem Zusammenhang die wichtigsten Helfer und Unterstützer, da sie auf die psychisch-emotionalen Ursachen einer Beschwerde einwirken.

Ohne Sonnenlicht, das alle Farben des sichtbaren Spektrums enthält (Regenbogen), wäre kein Leben auf der Erde möglich. Mit Farben lässt sich gezielt das Unterbewusstsein beeinflussen (z.B. in der Architektur, Werbung, Gartengestaltung, Mode), sie werden seit jeher auch zu Heilzwecken eingesetzt.

Das Auflegen von Steinen und Kristallen ist eine der ältesten Heilmethoden der Menschen. Festkörper sind Träger bestimmter Schwingungen, die über die Haut auf das vegetative Nervensystem (anregend oder beruhigend) und ausgleichend auf das endokrine System (Drüsen und Hormone) wirken. So gelangt das seelisch- geistige Körpersystem zurück in sein natürliches Gleichgewicht.

Akustisch hörbare Schwingungen (Töne) können das Gleichgewicht der Lebenssysteme wiederherstellen. Beispiele dafür sind die Töne von Klangschalen, Meditations- und Tempelmusik und Glocken. Orgelmusik, aber auch der Klang von Gitarren oder Trommeln erzeugen bestimmte Stimmungen, die Seele schwingt mit, Heilung wird möglich.

Ätherische Öle mit ihrem charakteristischen Duft sind Teil sehr alter Behandlungsmethoden. Die konzentrierten Bestandteile von Pflanzen wirken dabei auf körperlicher, geistiger und emotionaler Ebene. Sie regen an, beruhigen und verbessern die Gemütslage, stärken das Immunsystem, lindern Schmerzen und gleichen die Körperfunktionen aus, intensiver als alle anderen Heilmittel. Düfte wirken auf unbewusster Ebene und öffnen die Seele.

Meine Kurse und Ausbildungen zu dieser Behandlungsmethode finden Sie unter dem Punkt »Ausbildung / Kurse« .